WISSENSWERTES

Die Gemeinde Ratekau liegt verkehrsgünstig direkt nördlich von Lübeck im Kreis Ostholstein. Die über 15.000 Einwohner*Innen verteilen sich auf 13 Dörfer, von denen Sereetz, Ratekau und Pansdorf die größten sind. Insgesamt hat sich die Gemeinde ihren ländlichen Charakter erhalten. Die Landschaft wird vom Hemmelsdorfer See geprägt, der von der Gemeinde teilweise umschlossen wird, und 20 Prozent der Gemeindefläche sind von Wäldern bedeckt.

Der Name „Ratekau“ und die der meisten anderen Dörfer sind slawischen Ursprungs – Helmold von Bosau berichtet in seiner Slawenchronik von der Christianisierung der Gegend im 12. Jahrhundert. 1156 wurde die Ratekauer Kirche errichtet. Sie gehört zu den sogenannten Vicelinkirchen, die im 12. Jahrhundert von Bischof Vicelin begründet wurden, und war in der Folge die Keimzelle des Ortes.

Einen kurzen Auftritt auf der Bühne der Weltpolitik hatte Ratekau 1806, als der preußische General Blücher nach der gegen die Franzosen verlorenen Schlacht bei Lübeck hier die Kapitulationsurkunde unterzeichnete. Der als Blüchereiche bekannte Baum, unter dem die preußischen Soldaten nach der Kapitulation ihre Waffen niederlegten, ist mittlerweile durch eine neue Eiche ergänzt worden; die alte Eiche ist (wie auch die Kirche) im Wappen der Gemeinde zu sehen.

Im Jahr 2000 eröffnete in einer eigens umgesetzten Räucherkate das Dorfmuseum Ratekau, in dem unter anderem etliche historische Einrichtungsgegenstände und Agrargeräte zu besichtigen sind.

LITERARISCHES

Der Kinderbuchautor Achim Bröger, 1944 in Erlangen geboren, lebt in Sereetz. Seit 2009 trägt die Grundschule des Dorfs seinen Namen.

Simon Urban, der sich als Autor von spannenden literarischen Gedankenspielen (Plan D, Gondwana) einen Namen gemacht hat, lebt im Ortsteil Techau.

IN DER UMGEBUNG

Wie bereits erwähnt, liegt Ratekau direkt an der Lübecker Stadtgrenze – südlich des Ortes liegen die Lübecker Stadtteile Kücknitz und Dänischburg, und im Osten befindet sich das ebenfalls zur Hansestadt gehörende Travemünde. Unmittelbar nördlich von Ratekau liegen die Ostseebäder Scharbeutz und Timmendorfer Strand. Folgt man der Ostseeküste weiter nördlich, gelangt man nach Neustadt in Holstein (ca. 25 km), das im Werk von Kay Hoff und anderen verewigt wurde. Ungefähr gleich weit entfernt in nordwestlicher Richtung liegt Eutin mit seiner reichen literarischen Geschichte.

22.6.2021 Jan Behrs