Lesung Daniel Kehlmann

Kehlmann liest Kehlmann - Der Schriftsteller vermisst sein bisheriges Werk

Mit seinem dritten Roman „Mahlers Zeit“ fand Daniel Kehlmann 2000 erstmals den Weg nach Kiel ins Literaturhaus. Der junge, 1975 geborene, Autor hatte eine rasche und große literarische Karriere vor sich, die ihn mit Romanen, Essays, poetologischen Reflexionen und kritischen Interventionen zu einem der einflussreichsten deutschsprachigen Schriftsteller der letzten 20 Jahre werden ließ und immer wieder auch nach Kiel führte: Mit dem Roman um einen jugendlichen Aufbruch “Der fernste Ort“ 2002 in die studentische LeseLounge, mit der satirischen Künstlergeschichte „Ich und Kaminski“ 2003 in die Kunsthalle, mit dem Welterfolg „Die Vermessung der Welt“ 2005 wieder in ein dichtest besetztes Literaturhaus, mit dem faszinierenden realistisch-phantastischen Roman „F“ 2013 ins Opernhaus. Nach einer längeren Kielpause, in die sein großes und derzeit leider wieder hoch aktuelles Epos vom Dreißigjährigen Krieg „Tyll“ fiel, hat er für seinen Auftritt diesmal Lieblingsstellen und -geschichten aus seinen bisherigen Werken zusammengestellt, die den Gästen, ob Kennern des Werks, ob Neuentdeckern, einen Eindruck von seiner literarischen Entwicklung und manches Überraschende versprechen - Dramatisches, Nachdenkliches und auch Vergnügliches.

Eintritt: 25 € / erm. 15 € (Kartenverkauf nur über das Theater Kiel: T 0431-901901 oder den Webshop)

Veranstalter: Literaturhaus S-H / Theater Kiel

Freitag, 20.05.2022
Beginn: 20:00
Veranstaltungsort
Schauspielhaus Kiel
Karte
Routenplaner
Google Maps
iCalendar
Termin exportieren